Titel Kunstwerk

Wahlpflichtfach Eingangsklasse

Schüler auf Treppe

Jeder Bewerber wählt ein Wahlpflichtfach. Derzeit sind im Angebot: Französisch*), Spanisch und Sondergebiete der Technik (SOT). Die Sprachen werden mit 4 Stunden pro Woche unterrichtet, SOT mit 2 Stunden.

 

Zu SOT schreibt der Fachlehrer Herr Singer: In der Eingangsklasse liegt der Schwerpunkt auf Mensch und Umwelt. Vielleicht hast du schon einmal etwas vom Anthropozän gehört. Wie verändern wir Menschen unser Erde, welche Folgen hat das und welche Lösungsmöglichkeiten gibt es (Klimawandel, Abbau von Ressourcen, Schadstoffe in Wasser und Luft, Abfall und Recycling). In der Jahrgangstufe geht es inhaltlich um die Photovoltaik, die Wasserstofftechnik sowie die Energiewirtschaft.

 

Wer noch keine zweite Fremdsprache abgeschlossen hat, muss eine solche wählen. Eine Sprache ist nach 4 Jahren mit 3 Wochenstunden abgeschlossen.

Die zweite Fremdsprache muss bis zum Abitur (3 Jahre) besucht werden. Sie kann als 5. Prüfungsfach gewählt werden.

 

Dringende Empfehlung: Wer eine Fremdsprache wählt, sollte auch ein Praktikum zusätzlich wählen. Das ist für die anschließende Jahrgangsstufe sehr nützlich.

 

Sollten für ein Wahlpflichtfach mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden sein, entscheidet das Los. Sollte ein Fach weniger als 8 Anmeldungen haben, kann es nicht stattfinden.

 

Beispiel 1: Ein Realschüler/Werkrealschüler/Berufsfachschüler hatte bisher nur Englisch. Er muss eine Sprache wählen (gilt für 3 Jahre). Er sollte noch ein Praktikum wählen.

 

Beispiel 2: Ein Gymnasiast/Realschüler hatte bereits Englisch und Französisch. Er kann ein Praktikum (2stündig) und/oder Spanisch (4stündig) als 3. Fremdsprache wählen. Die Wahl gilt für ein Jahr.

 

Bitte wählen Sie das Fach im Online-Bewerberverfahren schon im März/April nach der vorläufigen Zusage: https://bewo.kultus-bw.de/BewO